Unfallrisiko verschiedener Schichtsysteme – Simulation mit dem XIMES-Risikorechner

Anna Arlinghaus; Johannes Gärtner

Arbeitszeiten können das Fehler- und Unfallrisiko der Beschäftigten beeinflussen. Um die Risiken verschiedener Arbeitszeit- bzw. Schichtmodelle zu bewerten, wurden fünf häufig anzutreffende „Standardmodelle“ mit dem XIMES-Risikorechner analysiert und verglichen. Inkludiert wurden kurz vorwärts und lang rückwärts rotierte Schichtpläne, 12-Stunden-Modelle und lange Tagarbeit. Die Ergebnisse zeigen bei allen untersuchten Systemen erhöhte Risiken im Vergleich zu Tagarbeit mit 8-Stunden-Schichten, jedoch treten sowohl im Gesamtrisiko als auch in den Spitzen an einzelnen Arbeitstagen große Unterschiede auf. Das kurz vorwärts rotierte System schneidet dabei auf beiden Dimensionen am besten ab. Die Ergebnisse können für die Evaluierung und präventive Arbeitszeitgestaltung genutzt werden.

 

Working time arrangements can affect the risk of injuries and accidents at work. To evaluate the risk associated with common shift schedules, five different schedules were analyzed and compared regarding their inherent accident risks, using the XIMES Risk Calculator. We included fast forward and slow backward rotated shift schedules, 12-hour-shift systems and long daily working hours. Results show elevated accident risks in all schedules compared to day work with 8-hour-shifts. However, different risks are estimated for each schedule both for the overall risk and maximum risks at day level. The short forward rotated system achieves the best results on both dimensions. These results can be used for risk assessment, as well as prevention through work hour optimization.

Keywords: Arbeitszeit, Schichtarbeit, Nachtarbeit, Unfallrisiko, Gefährdungsbeurteilung

DOI: http://dx.doi.org/10.18753/2297-8224-169


© the authors 2017-2020. This work is licensed under a Creative Commons Attribution 4.0 International License (CC BY 4.0) Creative commons